Antarktis

Der kaum bekannte Kontinent mit Entdeckercharakter

Viel gibt es auf dem Erdball nicht mehr zu erforschen. Was bleibt, ausser einigen tiefen, unberührten Dschungelregionen, ist nur noch das südlichste, kälteste und trockenste Land der Erde, die Antarktis. Doch dort wo sich eine Menge an die eisigen Temperaturen gewöhnte Tiere noch in Massen tummeln, hat der Mensch dauerhaft keinen Zutritt – mit Ausnahme von ein paar Forschern, die sich in verschiedenen Forschungsstationen meist ein halbes Jahr dort aufhalten.

Der abenteuersuchende Reisende kann die Antarktis praktisch nur mit Kreuzfahrtschiffen besuchen. Antarktis-Expeditionen starten gewöhnlich von den südamerikanischen Städten in Ushuaia in Argentinien oder Punta Arenas in Chile aus. Was den Besucher bei einer Antarktisexpedition erwartet, sind bizarre Eisformationen, eine vielfältige Tierwelt und ein unvergessliches Farbenspiel. Wer die Kamera vergessen hat, wird sich ein Leben lang ärgern.

  • Antarktis, das ist dort wo die Pinguine leben und nicht die Eisbären. Und von diesen scheinbar sich an Land so tollpatschig bewegenden Pinguinen gibt es Tausende in den Buchten. Gleich 7 verschiedene Pinguinarten watscheln auf dem glatten Eis hin und her. Doch wenn sich diese stromlinienförmigen flugunfähigen Vögel ins Wasser begeben, werden sie auf der Jagd nach Fischen zu richtigen Torpedos. Die schönste Pinguinart ist, wie es der Name schon vermuten lässt, der prächtige Kaiserpinguin. Putzig wiederum ist der Goldschopfpinguin. Doch noch andere Jäger haben sich die Antarktis als Lebensraum ausgesucht. Auf der festen eisbedeckten Landmasse selbst und den beschaulich vor sich dahintreibenden Eisbergen ruhen sich Seeleoparden, Seebären und der kolossale südliche Seeelefant neben einigen anderen Arten aus.

    Das Highlight für alle Tierfreunde aber ist das Beobachten der Wale bei einer Antarktisreise. In den antarktischen Sommermonaten von Oktober bis März horten sich 10 Walarten in den eisigen Gewässern zusammen. Sie kommen dann aus nördlichen Regionen, wo sie sich gepaart haben. Im Eiswasser der Antarktis, wo der Krill in riesigen Mengen beheimatet ist, beginnt für einige Walarten das grosse Fressen. Blauwale, Finnwale sowie Buckelwale schlagen dann genüsslich zu. Einzig die Schwertwale und die Pottwale jagen nach Robben und Kraken. Dabei gleitet gleichzeitig der König der Lüfte, der Albatros, elegant über die im Sonnenlicht glänzenden Eisberge.

  • Anstatt vom Menschen erbauten Türme oder Brücken formen sich im Eiswasser rund um die Antarktis bizarre Eisberge und Eisformationen. Mit der richtigen Lichtbrechung, am besten bei einem Sonnenuntergang, schiesst selbst der untalentierteste Hobbyfotograf Meisterwerke. Einfach nur die Augen aufhalten und abwarten, bis vielleicht ein Eisberg kalbt und sich tonnenschwere Eismassen tosend in das Wasser stürzen. Die Minusgrade auf Deck eines Kreuzfahrtschiffs in der Antarktis werden bei solchen gewaltigen Naturschauspielen zweitrangig.

  • Von den Kreuzfahrtschiffen können auf Wunsch Exkursionen an Land gewagt werden. Nicht nur kleine Wanderungen in den Eismassen hin zu Seen stehen auf dem Programm, auch Kajak fahren wird geboten. Paddeln durch kristallklares, blaugrün schimmerndes Eiswasser ist ein echtes Abenteuer-Highlight in der Antarktis. Und wer es noch härter will, der schlägt unter Anleitung der Guides ein Camp auf und übernachtet einmal in einem Zelt in der Eiswüste. Das Knirschen, Krachen, Reissen und Zerquetschen von Eis in der Nacht lassen unvergesslich Klänge im Ohr zurück. Je nach Expedition werden zudem Forschungsstationen der einzelnen Länder aufgesucht. Bei einem Besuch im Rossmeer mit seinem meterdicken Ross-Schelfeis und einem Abstecher in die Terra Nova Bay wandeln Antarktisbesucher wiederum auf den Spuren der grossen Südpolentdecker Shackleton, Scott und Ross.

  • Auf vielen Kreuzfahrten in die Antarktis lernen die Besucher in von Experten gehaltenen Vorträgen an Bord mehr über das fragile antarktische Ökosystem. Es wird erläutert wie eine nachhaltiger Antarktistourimus funktioniert und wie jeder selbst etwas zum Erhalt der einzigartigen Welt des 6. Kontinents beitragen kann.

Unsere massgeschneiderten Reisen sind Vorschläge und können individuell nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Wir kennen die Antarktis persönlich und beraten Sie gerne zu Ihrer individuellen Rundreise sowie tagesaktuellen Preisen unter Tel. 041-460 38 38 oder info@design-travel.ch


Unsere Reiseempfehlungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Persönliche Reiseberatung in unseren Büros

Design Travel Büro

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin unter Tel 041-460 38 38 oder info@design-travel.ch. Gerne auch nach Feierabend oder samstags.