Seychellen

Viele Werbespots haben die Seychellen berühmt gemacht. Wo könnten purer Genuss und Lebensfreude besser gezeigt werden als auf dem Archipel mitten im Indischen Ozean? Glasklares und türkisblaues Wasser, die wohl schönsten Strände der Welt und exklusive Resorts machen eine Reise auf die Seychellen zu einem besonderen Erlebnis.


Das Wasser schimmert klar und türkis, der Sand ist fein und weiss, und die Palmen wiegen sich elegant im Wind. Kilometerlange Sandstrände, bizarre Felsformationen, eine spannende Unterwasserwelt, eine üppig gewachsene Vegetation mit dichten Urwäldern und seltenen Tier- und Pflanzenarten. Der Duft von Zimt und Zitronengras liegt in der Luft. Die Strände sind menschenleer, die exklusiven Hotels bieten sehr viel Privatsphäre und erfüllen hohe Ansprüche Reisender an Individualität. Die Mehrheit der Menschen, die hier leben, sind Kreolen, die von afrikanischen oder madagassischen Sklaven oder von europäischen Siedlern abstammen. Daneben gibt es aber auch chinesische und indische Minderheiten und Einheimische rein europäischer Abstammung. 115 Inseln zählen zu den Seychellen, die sich in zwei Hauptgruppen aufteilen, die Inner- und die Outer Islands. Die Hauptinsel Mahé hat eine Grösse von 154 Quadratkilometern. 42 der Eilande bestehen aus Granit, 73 sind Koralleninseln.


Die Inselwelt

MAHÉ

Mahé ist mit 27 Kilometern Länge und einer Breite von 8 Kilometern die grösste Insel der Seychellen. Fast 90 % der Bevölkerung leben hier, die meisten von ihnen in der Hauptstadt Victoria. Diese zeichnet sich aus durch ihre landestypische, kolonialistische Architektur, bunte Märkte, kleine Cafés und Boutiquen. Eine Stadt, die sich ihren Charme und Charakter bewahren konnte und über den einzigen internationalen Flughafen des Archipels verfügt. Auf Mahé und der vorgelagerten Insel Sainte Anne liegen einige der schönsten Hotels des Inselstaates.


PRASLIN

Auf Praslin, der zweitgrössten Seychellen-Insel, liegt der Nationalpark Vallée de Mai, der unter dem Schutz der UNESCO steht. Der Park ist berühmt für die grösste Kokosnuss der Welt. Mit Anse Lazio und Anse Georgette verfügt Praslin über einige der schönsten Strände der Seychellen.


FRÉGATE ISLAND

"Frégate Island" gehört zu den anspruchsvollsten Luxusresorts der Welt. Die drei Quadratkilometer grosse Privatinsel östlich von Mahé bietet sieben traumhafte Sandstrände, viel unberührte Natur und absolute Privatsphäre. Maximal 32 Gäste können in über die Insel verteilten Villen unbeschwerte Tage geniessen, während sie von 150 Angestellten umsorgt werden. Ein erfolgreiches Naturschutzprogramm sorgt dafür, dass die Insel auch so paradiesisch bleibt, wie sie gegenwärtig ist. Bedrohte Tierarten wie die Riesenschildkröten und seltene Vögel werden auf der Insel wieder angesiedelt.


NORTH ISLAND

"North Island" gehört mit "Frégate Island" zu den exklusivsten Resorts im Indischen Ozean. Die Gäste wohnen in luxuriösen Villen, geniessen den Komfort eines 6-Sterne-Hotels und können zwischen vier Traumstränden wählen. Auch hier wird der Naturschutz gross geschrieben.

DENIS ISLAND

Die 1,5 Quadratkilometer grosse Privatinsel, 85 Kilometer von Mahé entfernt, bietet neben dem Denis Island Resort mit 23 Cottages und zwei Villen wunderschöne Strände, eine intakte Natur und ideale Bedingungen für Hochseefischer und Taucher. Aber auch Tauchanfänger können in der ruhigen Lagune die Unterwasserwelt erkunden.


LA DIGUE

Mit einem der schönsten Strände der Welt, dem "Anse Source d'Argent", hat die kleinste der drei Hauptinseln ein wirkliches Highlight zu bieten. Die Granitfelsformationen am Strand sind spektakulär. Bis auf eine kleine Lücke vor dem Hauptort La Passe ist die Insel von einem Korallenriff umgeben, nur 2.200 Einwohner leben hier. Es empfiehlt sich, per Fahrrad oder zu Fuss die Insel zu erkunden. Autofahren darf man nur mit Sondergenehmigung.


DESROCHES ISLAND

Die Insel Desroches gehört zu der Koralleninselgruppe der Amiranten und ist umgeben von 14 Kilometern weissem Sandstrand. Die komfortablen Villen liegen inmitten üppiger Natur und sind ideal für erholsamen Urlaub.


SAINTE ANNE

Ca. 5 Kilometer vor der Küste von Mahé, inmitten eines Meeresnationalparks mit zahlreichen Fischarten, erhebt sich Sainte Anne, eine über 2 Quadratkilometer grosse Privatinsel.


KLIMA

Klimatisch unterliegen die Seychellen dem Einfluss des Monsuns. Ganzjährig herrschen gleichmässige Temperaturen, die selten unter 24°C fallen, hohe Windstärken sind sehr selten. Von November bis April weht ein Nord-West-Passat, der an den jeweiligen Küsten zu unruhigem Wasser führen kann, Baden ist dann eingeschränkt möglich. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 29 bis 31°C, die Luftfeuchtigkeit beträgt ca. 80 %. Von Mai bis Oktober kommt durch den Südost-Passat etwas Kühlung heran, die Tagesmaxima betragen dann durchschnittlich 26 bis 28°C bei geringerer Luftfeuchtigkeit. In dieser Zeit kann das Meer an den Südostund Ostküsten recht bewegt sein, Bade- und Wassersportmöglichkeiten sind dann beeinträchtigt. Je nach Monsunzeit kann es durch Anspülung von Seegras und Korallenresten an den Stränden zu Beeinträchtigungen beim Baden und Wassersport kommen.

Persönliche Reiseberatung in unseren Büros

Design Travel Büro

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin unter Tel 041-460 38 38 oder info@design-travel.ch. Gerne auch nach Feierabend oder samstags.